Besichtigung der Weltkulturerbe Angkor – Teil 1

Angkor ist ein Höhepunkt beim Reisen nach Kambodscha und gilt als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kambodscha. Es spiegelt Khmer-Kunst und Architektur wider. Asiatica Reisen wird den Touristen nützliche Informationen über Angkor Wat im Besonderen und Kambodscha Reisen im Allgemeinen geben.

Angkor-Wat-02

Angkor Wat – Foto von Stefan Heinrich

Angkor Wat liegt in der Provinz Siem Reap und gilt als Herz und Stolz des alten Khmer-Königreiches und ist eine der Hauptattraktionen des Landes. Auf Khmer Sprache bedeutet Angkor ,,Hauptstadt‘‘ und Wat heißt ,,Tempel‘‘. Der Tempel ist einen heiligen Ort zur Verehrung des Gottes Vishnu, einer der wichtigsten Formen des Göttlichen im Hinduismus. Angkor Wat war in der Vergangenheit die Hauptstadt des Khmer-Reiches, das größte religiöse Bauwerk in der Welt und wird als Unesco-Weltkulturerbe erklärt.

Angkor Wat wurde im frühen 12. Jahrhundert von der König Suryavarman II erbaut. Der Tempel gilt als der schönsten und typischsten Architektur der Angkor. Zu dieser Zeit ist seiner Architekturstil noch begrenzt, aber die Verwendung von Stein mit Kuppeln und geheimischen Strukturen macht die Tempelanlage attraktiv und mysteriös. Es ist der einzige Tempel, der Verehrung des Hinduismuses, des Gottes Vishinu und auch Buddhismuses dient.

Angkor-Wat-02

Wände in Angkor Wat – Foto von Victoria Lea B

Die höhen Türme stehen im Mittelpunkt des Tempels, ein typisches Merkmal der Angkor-Periode. Heuzutage ist es ein Symbol von Kambodscha und erschient auf der Nationalflagge. Die Struktur von Angkor Wat ist ein Rechteck mit einem Wassergraben rund um 5 Türen. Die Tempel sind von hohen Steinmauern und Wassergräben umgeben. An den Wänden sind religiöse Figuren, die Apsara-Tänzerinnen und die typischen Images des Landes geprägt. Blaustein und Sandstein sind Hauptmaterialien beim Bau des Tempels.

Angkor Wat hat den Umfang von 6 Kilometern und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 200 Hektaren. Der höchste Turm des Haupttempels ist 65 Meter hoch. Angkor Wat ist der einzige Tempel in Kambodscha, dessen Haupteingang im Westen in Richtung des Sonnenuntergangs liegt.

Angkor-Wat-02

Tempelruinen, die von dicken Wurzeln alter Bäume bedeckt werden – Foto von Werner Böhm

Bei Sonnenuntergang kommt der Tempel vorwiegend vor. Der Tempel besteht aus 4 Stöcke und simuliert das Bild ,,Meru Berg in den Weltraum‘‘ von Indianern. Sie verehren auch den Gott Vishinu .Der Haupttempel besteht aus 398 Zimmer mit Steinschnitzerei an den Decken jedes Zimmer und entlang der Korridoren. Dieser Architektur symboliert die außergewöhnliche Kraft und die Virtuosität der alten Khmer. Die kambodschanische Regierung leitete verschiedene Maβnahmen ein, um mehrere Besucher auf der ganzen Welt nach Angkor Wat zu locken.

Angkor-Wat-05

Eingang zu Angkor Wat – Foto von Davidlohr Bueso

In der Umgebung des Tempels befindet sich viele Wassergräben und kleine Seen. Der höchste Turm liegt im Zentrum des Haupttempels. Um der Turm zu erreichen müssen die Touristen durch viele Türen, hohe Stufen und einen groβen Hof gehen. Rund um den Tempel befinden sich niedrige Türme, ein charakteristisches Zeichen der gesamten Architektur. Die Innen- und Außenwände des Haupttempels sind mit Reliefs von 2000 himmlischen Apsara-Tänzerinnen verziert.

In Ta Prohm, der zweitbeliebtesten Tempel im Angkor-Kkomplex ist Zauber noch spürbar. Die Bauwerke wurden seit Jahrhunderten im Klammergriff des tropischen Dschungels belassen. Touristen werden zwischen den Tempelruinen, die von dicken Wurzeln alter Bäume bedeckt werden, wandern.

Besichtigung der Weltkulturerbe Angkor – Teil 2 sehen Sie hier

Asiatica Reisen Team

Minh Hang

Schlüsselwörter beim Suchen: Angkor Wat, Weltkulturerbe, Siem Reap, Tempelanlage Angkor

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *