Besuch des Patuxai-Denkmal in Laos

Patuxai-Denkmal in Laos ist ein Kriegsdenkmal im Zentrum von Vientiane, das zwischen 1957 und 1968 gebaut wurde. Der Patuxai ist denjenigen gewidmet, die im Kampf um die Unabhängigkeit von Frankreich kämpften. Das Patuxai liegt am Ende der Lang Xang Avenue und ist im Herzen von Vientiane. Patuxay Park umgibt das Denkmal.

Patuxai  - "Der Pariser Triumphbogen” von Laos

Patuxai – “Der Pariser Triumphbogen” von Laos

Patuxai ist zudem eine Sehenswürdigkeit in Laos. Der Name ist ein zusammengesetztes Wort, das “Sieg” bedeutet. Die Patuxai wurde in der turbulenten Geschichte von Laos gebaut. Es wurde gebaut, als Laos eine konstitutionelle Monarchie war und ursprünglich als ein Ort, wo man sich an laotischen Soldaten erinnert, die während des Zweiten Weltkrieges und des Unabhängigkeitskrieges von Frankreich im Jahre 1949 starben.

Das Denkmal wurde mit Hilfe von amerikanischen Geldern und Zement errichtet, die eigentlich einen neuen Flughafen bauen sollten. Die Königlich-Laotische Regierung baute stattdessen das Denkmal, das ihm den Spitznamen der “vertikalen Landebahn” verdiente.

Das Denkmal wurde von Tham Sayasthsena, einem laotischen Architekten entworfen. 1957 wurden seine Pläne aus den Arbeiten der Abteilung für öffentliche Arbeiten, der Abteilung für Militärtechnik und zahlreichen privaten Architekten ausgewählt.

Patuxai-Denkmal in der Nacht

Patuxai-Denkmal in der Nacht

Im Mai 1975 stürzte der kommunistische Pathet Lao die Koalitionsregierung und ergriff die Macht, beendete die alte Monarchie und installierte einen halb vietnamesischen Premierminister. Sie umbenannt das Denkmal als Patuxai zum Ehren ihres eigenen Sieges.

Das Denkmal hat fünf Türme, die die fünf Grundsätze der Koexistenz zwischen Nationen der Welt darstellen. Sie sind auch Vertreter der fünf buddhistischen Prinzipien der “nachdenklichen Liebenswürdigkeit, Flexibilität, Ehrlichkeit, Ehre und Wohlstand”.

Innere des Patuxai-Denkmals

Innere des Patuxai-Denkmals

Das Denkmal, wie Sie gebaut wurden, hat Tore auf vier Seiten orientiert auf die vier Himmelsrichtungen. Die vier Ecken der Tore wurden von Statuen eines Naga-Königs (mythisches Symbol von Laos) mit einer Darstellung dargestellt, die das Sprühen eines Wasserstrahls bedeutet (was auf Natur, Fruchtbarkeit, Wohlfahrt und Glück hindeutet) in die Teiche am Boden. In den oberen Etagen finden Sie Galerien. Der erste Stock hat hauptsächlich die Büros der Verwaltung des Denkmals; Die Kioske sind ebenfalls auf dieser Etage untergebracht. Der zweite Stock ist ein wichtiger Bereich, wo ein Museum untergebracht ist, zeigt Statuen und Bilder der Ikone Helden und Heldinnen des Landes.

Der Tor in näheren Blick

Der Tor in näheren Blick

Diese Türme wurden nach Laotischen Stil entworfen. Deswegen wenn Sie eine Reise nach Laos machen und möchten auch die Geschichte des Landes sowie die Bedeutung der Sehenswürdigkeiten entdecken, wird Patuxai einen schönen Auswahl für Sie. Die schöne Hauptstadt Vientiane stellt für Sie viele interessante Sehenswürdigkeiten, die nicht verpasst werden soll.

Patuxai – “Der Pariser Triumphbogen” von Laos

Patuxai – “Der Pariser Triumphbogen” von Laos

 

Fotos im Internet

Asiatica Travel Team

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *