Kambodscha – ein Eldorado für Casinoliebhaber

Die meisten Menschen bringen Las Vegas oder Monaco als Hot Spots für Casinofreundein Verbindung. Roulette, Blackjack und Poker wird auf jedem Kontinent der Welt gespielt, auch wenn nicht alle Destinationen so bekannt sind wie die großen Tempel in den USA oder in Europa. Asien hat sich in den letzten Jahren ebenfalls in der Glückspielszene etabliert. Allerdings sollte man beachten, dass Glückspiel nicht in jedem Land in Fernost erlaubt ist. In vielen asiatischen Ländern ist die Lage etwas kompliziert, denn obwohl Casinos in manchen Gebieten verboten sind, gibt es hier trotzdem einige illegale Spielhäuser. Gerade wenn man sich als Gast in einem Land aufhält und die Gepflogenheiten nicht gut kennt, sollte man besser achtsam sein und sich im Vorfeld darüber informieren, damit man sich in seinem Urlaub mit keinem Ärgernis herumschlagen muss. Außerdem ist einem die Landessprache als Tourist meist nicht so geläufig, somit kann es zu ernsten Problemen kommen, wenn ein Urlauber beim Glückspiel in einem Land erwischt wird, in dem es nicht gerne gesehen oder sogar nicht erlaubt ist. Da viele Gäste lieber Vorsicht walten lassen und dort spielen, wo Casinos legal sind, boomen diese Destinationen in Asien. Ein Beispiel dafür ist Kambodscha, ein Land, das bei Spielern sehr beliebt ist.

casino in kambodscha ein Eldorado für Casinoliebhaber

Was ist bei der Einreise nach Kambodscha zu beachten?

In den Glücksspieltempel in Kambodscha trifft man natürlich weitaus mehr Urlauber als Einheimische. Das liegt unter anderem auch an der Tatsache, dass Glückspiel im benachbarten Thailand verboten ist. Hier darf man legal nur Lose der staatlichen Lotterie kaufen, Casinos sind nicht erlaubt. Daher nehmen viele Urlauber und Thailänder die Fahrt nach Kambodscha in Kauf, wo sich das Glücksspiel mittlerweile als eine der Haupteinnahmequellen etabliert hat. Plant man den Besuch in einem Casino in Kambodscha schon im Voraus, kann man schon zu Hause online ein Visum beantragen. Voraussetzung für die Einreise ist nämlich ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass sowie ein Visum. Hier die Möglichkeiten der Beantragung:

  • Schon zu Hause online über die Webseite des kambodschanischen Außenministeriums – spätestens 2 Wochen vor Antritt der Reise, das Visum ist 3 bis 30 Tage gültig
  • Direkt auf den Flughäfen in Phnom Penh und Siem Reap – Visum bis 30 Tage, man muss jedoch ein Passfoto mitnehmen
  • An vielen Grenzübergängen wie z.B. bei Poipet, Prum, Chuam, Cham Yeam von Thailand kommend, Bavet, KhaOrmSom, Phnom Deng vom Vietnam oder O´Yadav von Laos

Besonders wichtig ist, das Visum bei der Einreise abstempeln zu lassen. Sollte man nämlich die Visumdauer überschreiten, drohen empfindliche Strafen. Bei der Einreise ist auch ein Ausreiseticket vorzuweisen, außerdem muss man auf Wunsch nachweisen können, dass man sich den Aufenthalt in Kambodscha überhaupt leisten kann.

Die Casino Hots Spots in Kambodscha

Zugegeben, gerade in Europa bringt kaum jemand Kambodscha mit Glücksspiel in Verbindung. Ganz anders ist die Situation in Asien, wo das Land für seine Spielhäuser bekannt ist. Als eine der Metropolen hat sich zum Beispiel Poipet gleich hinter der thailändischen Grenze niedergelassen. Im „Niemandsland“ zwischen der eigentlichen Grenze und dem Kontrollpunkt der kambodschanischen Behörden liegen mehrere Casinos. Diese Häuser auf dem 200m breiten Streifen sind vor allem bei Thailändern sehr beliebt, die nahe der Grenze wohnen. Auch im Landesinneren stehen Casinotempel zur Verfügung. Viele von ihnen haben 24 Stunden am Tag geöffnet. Gerade in den Casinos in Grenznähe hat man sich auf den Touristenstrom eingerichtet, viele Mitarbeiter sprechen Englisch. Viele Häuser, wie zum Beispiel Nagaworld in Phnom Penh, ähneln den bekannten Casinoresorts in Las Vegas. Hier erwarten die Gäste nicht nur riesige Spielhallen, sondern auch ein Luxushotel und viele verschiedene Restaurants. Somit ist ein umfassendes Urlaubserlebnis garantiert. Viele Resorts sind in der 5-Sterne Kategorie angesiedelt und bieten exklusives Flair – und das beim Wohnen, im Restaurant und in den Casinos.

Macao – die Glückspielmetropole und Vietnam

Bis zum Jahr 1999 war Macao eine Kolonie Portugals. In den letzten Jahren hat sich das Sonderverwaltungszentrum Chinas im Südosten des Landes als eine der Glückspielmetropolen Asiens etabliert. Hier findet man die beiden größten Casinos der Welt. Das Venetian Macao Resort ist ein Casinokomplex der Superlative. Pokerfreunde kommen hier garantiert auf ihre Kosten. Auf einer unglaublichen Fläche von 980.000 Quadratmeter erwarten die Gäste mehrere Restaurants, davon allein neun mit chinesischen Speisen, sechs Lokale, die sich auf internationale Küche spezialisiert haben und ein japanisches Restaurant. Außerdem laden zahlreiche Geschäfte zum Einkaufen ein. In dem bis zu 150 Meter hohen Gebäude erwarten Spieler 800 Tische und 3.400 Glücksspielautomaten.

casino in kambodscha ein Eldorado für Casinoliebhaber

Im nicht weit entfernten Vietnam herrscht eine ganz besondere Regelung: Casinos sind nämlich nur ausländischen Gästen vorbehalten, Einheimische dürfen sie nicht betreten. Es gibt zwar tolle Casinos, allerdings boomt die Wirtschaft nicht so stark wie in Ländern, wo das Glücksspiel generell erlaubt ist. Schließlich ist man in den Casinos im Vietnam von der Reiselust der ausländischen Gäste abhängig. Für Urlauber stehen jedoch ähnliche Resorts wie in Kambodscha und Macao bereit: Luxus pur mit erstklassigen Hotels und Top Restaurants ist garantiert.

Fazit

Die unterschiedliche Gesetzeslage in den asiatischen Ländern erlaubt Glückspiel nicht überall. Vor allem im beliebten Urlaubsland Thailand sind die Regelungen sehr streng. Darum nutzen viele Gäste und Einheimische die luxuriösen Casinotempel im Nachbarland Kambodscha. Egal ob man überhaupt einen Trip nach Kambodscha plant oder vom Urlaub in einem anderen Land einen Abstecher in die tollen Casinos plant, die vergleichsweise unkomplizierten Einreisebestimmungen erleichtern den Besuch enorm. Ein Visum kann gegen Vorlage eines Passfotos sogar direkt beim Grenzübergang oder am Flughafen gelöst werden.

Photo aus Internet

Gastbeitrag

1 comment

  1. Danke für den Bericht – weckt bei mir gerade die Lust Kambodscha einmal zu bereisen…auch wenn ich kein Casinoliebhaber bin 🙂 <3

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Marc