Der Thac Ba See – das unbekannte Vietnam

Reisen nach Vietnam erfreuen sich großer Beliebtheit, jedes Jahr machen sich viele Touristen auf, um dieses faszinierende Land in Südost-Asien zu entdecken. Allerdings beschränken sich hier viele Gäste lediglich auf ein paar wenige Orte, und meist immer die gleichen berühmten Destinationen. Dabei muss das gar nicht sein, Vietnam ist ein großes und vielseitiges Land, daher stellen wir Ihnen in unserem Blog einige der weniger bekannten Reiseziele und Reisen abseits des Massentourismus vor. Dieses Mal geht es um den Thac Ba See vor.

Wo ist der Thac Ba See?

Der Thac Ba See liegt im Norden Vietnams, mit dem Auto nur etwa 3 Stunden entfernt von Hanoi. Eine Reise zu diesem See lässt sich zum Beispiel perfekt mit einer Tour weiter in den Norden nach Sapa verbinden, da Thac Ba quasi auf dem Weg liegt.

Wie sieht Thac Ba aus?

Obwohl der Thac Ba See nicht besonders bekannt ist handelt es sich um den größten See in Vietnam! Der See ist ein künstlich angelegter See, es handelt sich um einen Stausee. Der aufgestaute Fluss ist ein Zufluss zum Roten Fluss, der durch die Hauptstadt Hanoi fließt.
Wo sich heute der Thac Ba See befindet war früher ein Tal mitten in einer Gebirgslandschaft, das durch den Bau des Staudamms geflutet wurde. Der Damm mit einem Hydro-Energie Kraftwerk wurde in den 1960ern errichtet. Da es sich um ein geflutetes Tal handelt, fällt der See steil ab und wird schon in Ufernähe schnell tief. Die ehemalige Gebirgslandschaft hat sich in eine einmalige Inselwelt verwandelt, tausende ehemaliger Bergkuppen ragen als winzige Inseln aus dem See. Die meisten von ihnen sind mit Eukalyptus-Bäumen bewachsen, am Morgen können Sie die hier lebenden Bauern sehen, die mit ihren kleinen Ruderbooten Herden von Ziegenzum Grasen auf die Inseln rudern.

Der Thac Ba See – das unbekannte VietnamDie einmalige Inselwelt des Thac Ba Sees

Was kann man in Thac Ba machen?

Die Gegend rund um den Thac Ba See ist nicht sher entwickelt, die einzigen Unterkünfte die es hier gibt sind Homestays, wo Sie bei einer lokalen Familie übernachten. Das einzige für den Tourismus ausgebaute „Resort“ namens La Vie Vu Linh ist ebenfalls im Homestay Charakter gehalten.
Die Region ist überwiegend von der Dao Minderheit bewohnt, hier können Sie das lokale und traditionelle Leben dieser ethnischen Minderheit Vietnams kennenlernen. Die meisten Menschen leben hier von der Landwirtschaft, sowohl vom Anbau verschiedener Produkte als auch von der Viehzucht. Auch die Webkunst gehört zu den traditionellen Handwerken dieser Region.

Die Natur rund um den See lädt ein zu allerlei Aktivitäten. Sie können im sauberen Wasser des Sees von einer Insel zur anderen schwimmen, oder, falls Sie ein wenig Wasserscheu sind, sich ein Ruderboot mieten und von einer Insel zur anderen rudern. Die schattigen Wiesen unter Eukalyptusbäumen laden zum Verweilen und zu einem Picknick geradezu ein!

Der Thac Ba See – das unbekannte Vietnam 01Insel im Thac Ba See

Die Berge rund um den See sind unberührt und bieten eine traumhafte Natur zum Wandern. Nehmen Sie sich einen lokalen Guide mit, der wird Ihnen unfassbare Orte zeigen. Ein unvergessliches Erlebnis ist zum Beispiel, einen Berg zu besteigen, unterwegs Flusskrebse zu sammeln und einen Bananebaum zu fällen. An einem Wasserfall angekommen erwartet Sie ein köstliches Mittagessen mit frisch gekochten Flusskrebsen und einem leckeren Salat aus dem Inneren des Bananenbaumstammes. Solch ein Erlebnis können Sie nur mit einem erfahrenen Guide haben, der die Region kennt. Es wird Ihnen sicher lange in Erinnerung bleiben.


Der Thac Ba See – das unbekannte Vietnam 02Spektakulärer Wasserfall nahe des Thac Ba Sees

Auf einer Reise nach Vietnam lohnt es sich also, nicht nur die bekannten Orte zu besuchen. Eine Reise nach Thac Ba gibt Ihnen einen ganz neuen Einblick in das traditionelle, ursprüngliche und vom Tourismus nahezu unberührte Vietnam. Eine Reise abseits des Massentourismus in Vietnam ist ein einmaliges Erlebnis, von dem Sie sicher nie zu träumen gewagt hätten!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *