07 bedeutendesten Tempel in Siem Reap, die man besuchen sollte

Heutzutage ist Kambodscha eines der angesagtesten Reiseziele in Asien aufgrund seiner authentischen Landschaften, exotischen Kultur und grandiosen Khmer-Bauwerken. Das Meisterwerk der Khmer-Architektur ist ohne Zweifel die Tempelanlage Angkor in Siem Reap mit dem Nationalsymbol Angkor Wat. Der Tempelkomplex von Angkor erstreckt sich über eine Fläche von 200 km2, besteht aus über 1000 entdeckte Tempel und Heiligtümer. Touristen haben sicherlich nicht genug Zeit um alle Tempel zu besuchen, sondern nur die wichtigsten. Angkor Wat, Angkor Thom, Bayon, Ta Prohm und Banteay Srei sind die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap und am meisten von Touristen beim Kambodscha Reisen besucht.

1. Angkor Wat – das Meisterwerk der Khmer-Architektur

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Nur 7 km von Siem Reap entfernt liegt die weltweit bekannte Tempelanlage Angkor Wat. Sie ist eine der wichtigsten historischen Stätten in Kambodscha und gilt als das Meisterwerk der Khmer-Architektur. Im Jahr 1991 wurde Angkor Wat von UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt und steht zusammen mit der Chinesischen Mauer und Ägyptischen Pyramiden in der Liste von Weltwunder.

In der Vergangenheit war Angkor Wat die Hauptstadt von dem Königreich der Khmer.  Angkor Wat wurde in 37 Jahren auf einer Fläche von 1 km2 im 12. Jahrhundert aufgebaut. Der Tempel ist dem hinduistischen Gott Vishnu gewidmet. Später wenn des Khmer-Reich Hinduismus verließ und der Buddhismus zur Staatsreligion wurde, diente Angkor Wat der Verehrung des Buddhismus. Nachdem Phnom Penh die Hauptstadt Kambodschas bekam, wurde Angkor Wat verlassen und sich inmitten des Dschungels verschlief.

Angkor Wat ist der einzigartige Tempel in Kambodscha, der den Haupteingang in Richtung Sonnenuntergang hat. Der Tempel wurde ohne Bindemittel aus Sandstein erbaut. Das müssen Besucher bewundern. Die Tempelanlage inkl. eine große Pyramide mit 3 Ebenen und 5 Türmen ist umgeben von einer großen Mauer. Neben der Größe des Tempel sind die Reliefs an dem Tempelwand, dadurch die Geschichte und Kultur der Khmer dagestellt werden, besonders beeindruckend.

2. Angkor Thom – die Hauptstadt der Khmer

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Nur 5 Minuten mit dem Tuk Tuk von Angkor Wat aus  zu fahren erreicht man Angkor Thom, den Komplex aus 8 m hohen Sandstein-Wänden, die die 9 km² große Tempelanlage umrandet. Angkor Thom ist die letzte Hauptstadt der Khmer, wurde von König Jayavarman VII am Ende des 12. Jahrhunderts errichtet.

Die Tempelanlage Angkor Thom hat 4 Eingangstore in 4 Richtungen: Ost – West – Süd – Nord. Das Südtor ist am meisten besucht. Angkor Thom ist ausgeprägt von der heiligen Türmen, die jeweils mit 4 Gesichtern gekrönt sind. Der Zugang zum Angkor Thom ist durch eine Brücke über den Wassergraben, die links und rechts mit Reihe der Götterstatuen aus Stein dekoriert. Highlights von Angkor Thom sind der Tempel Bayon, die Elefantenterrasse, die Terrasse des Lepra Königs und der Tempel Baphuon.

3. Bayon – der meistbesuchte Tempel in Siem Reap

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Bayon zählt zu den bekanntesten Tempeln in Angkor und ist neben Angkor Wat meist besucht. Der Tempel liegt zentral in der Tempelanlage Angkor Thom und gilt als der beeindruckendste Tempelberg in Kambodscha aufgrund seiner Größe und geheimnisvollen Gesichter-Türmen. Insgesamt hat er 216 Gesicher in 54 Tempeltürmen. Der Tempel Bayon wurde im 12. Jahrhundert von König Jayavarman VII erbaut und war der einzigartige buddhistische Tempel in Angkor damals. Beim Besuch des Tempels Bayon bewundern Touristen sicherlich die riesigen lächelnden Gesichter der Göttern.

4. Ta Prohm – der Dschungel-Tempel

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Ta Prohm ist ein außergewöhnlicher Tempel in der Tempelanlage Angkor. Was macht diesen Tempel berühmt ist dass die riesigen Baumwurzeln den Tempel und seine Galerien überwuchern. Ta Prohm befindet sich östlich von Angkor Thom und wie Bayon-Tempel wurde er Ende des 12. Jahrhunderts von dem großen Khmer-König Jayavarman VII gebaut. Der Tempel gerät in Vergessenheit nach dem Einsturz des Khmer-Reiches im 15. Jahrhundert. Aufgrund seiner geheimnisvollen Schönheit wurde Ta Prohm zum Drehort des bekannten Action-Filmes „Lara Croft: Tomb Raider“ gewählt.

Der exotische überwucherte Urwald, in dem der Tempel sich für tausende Jahre versteckt und die riesigen Wurzeln, die Mauern und Tempelgebäude seit Jahrhunderten umklammern, machen Ta Prohm besonders sehenswert unter unzählbaren Angkor-Tempel in Siem Reap.

5. Banteay Srei – Die Zitadelle der Frauen

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Die bedeutendesten Angkor-Tempel in Siem Reap

Banteay Srei, auch der Tempel der Frauen, gilt als das Juwel der Khmer-Kunst. Er liegt in der Nähe von dem Ta-Prohm-Tempel und zählt zu den kunstvollsten Tempel in Siem Reap. Obwohl Banteay Srei ein kleiner Tempel ist, lockt er viele Besucher an. Der Tempel wurde aus einzigartigem rotem Sandstein in einer sehr langen Zeit vom 8.Jahrhundert bis zum 14. Jahrhundert aufgebaut, ist besonders bekannt für die fein gearbeiteten Reliefdarstellungen an den Wänden.

Wer die Tempelanlage besucht, geht durch den östlichen Eingang. Wie andere Angkor-Tempel befindet sich Banteay Srei auch inmitten des Dschungels. Der eigentliche Tempel ist klein, in dessen Zentrum drei Tempeltürmen stehen. Die gut erhaltenen Türstürze und Giebelfelder des Tempels Banteay Srei zeigt die erstaunliche Steinmetzkunst der alten Khmer.

6. Kbal Spean

Kbal Spean ist eigentlich kein Tempel sonder Angkorian Ära archäologische Stätte, ein spektakulär geschnitztes Flussbett, liegt tief im Dschungel nordöstlich von Angkor. Im Englischen auch als “Fluss der tausend Lingas” bezeichnet, bedeutet der Name eigentlich “Brückenkopf”, ein Hinweis auf die natürliche Felsenbrücke hier. Lingas (phallische Symbole) wurden kunstvoll in das Flussbett geschnitzt, und Bilder von hinduistischen Gottheiten sind über das Gebiet verstreut. Es wurde 1969 entdeckt, als der Ethnologe Jean Boulbet das Gebiet von einem Einsiedler gezeigt wurde.

Kbal Spean, Angkor Tempel

Kbal Spean

Es ist ein 2 km langer Aufstieg zu den Schnitzereien, entlang eines hübschen Pfades, der sich in den Dschungel windet und an einigen interessanten Felsformationen entlang führt. Tragen Sie genügend Wasser den Hügel hinauf, da es hinter dem Parkplatz keine Parkplätze gibt. Der Weg teilt sich schließlich auf den Wasserfall oder die Flussschnitzereien. Auf dem oberen Teil des Flusses gibt es eine beeindruckende Schnitzerei von Vishnu, gefolgt von einer Reihe von Schnitzereien am Brückenkopf selbst, von denen einige in den letzten Jahren abgehauen wurden, aber inzwischen durch hervorragende Repliken ersetzt wurden. Dieser Bereich ist jetzt abgesperrt, um die Schnitzereien vor weiteren Schäden zu schützen.

Dem Fluss folgend, gibt es mehrere eindrucksvolle Schnitzereien von Vishnu und Shiva mit seiner Gemahlin Uma, und weiter stromabwärts erscheinen Hunderte von Lingas auf dem Flussbett. An der Spitze des Wasserfalls befinden sich viele Tierdarstellungen, darunter eine Kuh und ein Frosch, und ein Pfad schlängelt sich um die Felsbrocken zu einer Holztreppe, die hinunter zum Grund der Wasserfälle führt. Besucher zwischen Januar und Juni werden enttäuscht sein, wenn sie hier nur wenig Wasser sehen. Die beste Zeit für einen Besuch ist zwischen Juli und Dezember.

7. Beng Mealea

Eine spektakuläre Sehenswürdigkeit zu besuchen, ist Beng Mealea, die etwa 68 km nordöstlich von Siem Reap gelegen ist, ist einer der geheimnisvollsten Tempel in Angkor, da die Natur gut und wahrlich randalieren. Die Erkundung dieses Tempels, der nach dem gleichen Grundriss wie Angkor Wat gebaut wurde, ist das ultimative Indiana Jones Erlebnis für alle Besucher. Im 13. Jahrhundert unter Suryavarman II erbaut, ist Beng Mealea von einem riesigen, 1,2 km x 900 m großen Graben umgeben

Beng Mealea, Angkor Tempel

Beng Mealea

Früher wurde der Tempel vom Dschungel verzehrt, aber einige der dichten Blätter wurden in den letzten Jahren zurückgeschnitten und gesäubert. Von Süden kommend wandern die Besucher über Stapel feinst gemeißelter Sandsteinblöcke, durch die langen und dunklen Kammern, die mit hängenden Ranken bedeckt sind. Der zentrale Turm ist vollständig eingestürzt, aber zwischen den Trümmern und dem Laubwerk sind einige eindrucksvolle Schnitzereien sowie eine gut erhaltene Bibliothek im nordöstlichen Quadranten versteckt. Der Tempel ist ein besonderer Ort und es lohnt sich, sich die Zeit zu nehmen, ihn gründlich zu erkunden.

Es kostet 5 USD, um Beng Mealea zu besuchen und es gibt zusätzliche kleine Gebühren für den Transport, also stellen Sie sicher, dass Sie im Voraus mit dem Fahrer oder Führer, der dafür bezahlt, ausarbeiten.

Möchten Sie eine Reise nach Kambodscha machen? Dann besuchen Sie Asiatica Travel, um exklusive Reiseangebote und Beratungen zu bekommen.

Fotos von Asiatica und Internet

Asiatica Travel Team

Minh Hang