Die vietnamesische Verlobungszeremonie

Die vietnamesische Verlobungszeremonie als Bestandteil Traditionen und Kultur ist eine wichtige Zeremonie vor der Hochzeit in Vietnam, an der die Familien von Braut und Bräutigam beteiligt sind. In der Vergangenheit hielt man die Verlobung für besonders wichtig, sogar wichtiger als die Hochzeit selbst, denn die Verlobung galt als Tag der offiziellen Ankündigung der Hochzeit und damit als der Beginn der Beziehung zwischen beiden Familien. Heutzutage hat sie an Bedeutung verloren und variiert je nach Region. In Großstädten kann die Verlobungszeremonie einen Tag vor der Hochzeit stattfinden, auf dem Land einen Monat vorher.

Die vietnamesische Verlobungszeremonie 05
Vor dem Verlobungstag wählt jede Familie einen Vertreter. Diese Person ist ein Familienmitglied, das ein glückliches Leben führt und einen hohen Rang in der Familie innehat. Beide Vertreter repräsentieren ihre Familien, tauschen Geschenke aus und kontrollieren den Ablauf der Zeremonie. Neben der Wahl der Vertreter setzen sich beide Familien zusammen, um die Mitgift und den Zeitpunkt der Zeremonie zu verhandeln. Dieser Zeitpunkt wird auf der Grundlage einer glückverheißenden Uhrzeit und eines glückverheißenden Tages anhand des Mondkalenders sorgfältig ausgewählt.

Die vietnamesische Verlobungszeremonie 03

Die Geschenke werden mehrere Tage vor der Verlobungszeremonie von der Familie des Bräutigams vorbereitet. Traditionell wurden die Geschenke auf mehrere Tabletts gelegt. Die Anzahl musste ungerade sein, also fünf, sieben oder neun…dies war abhängig von der finanziellen Lage der Familie des Bräutigams. Die Geschenke werden mit rotem Papier oder Stoff bedeckt. Nach dem vietnamesischen Volksglauben bringen ungerade Zahlen und die Farbe Rot dem jungen Paar Glück. Die Geschenke beinhalten Betelblätter, Arekafrüchte, Wein, Tee, Mann-Frau-Kuchen und Klebreis. Eines der wichtigsten Geschenke ist ein ganzes gebratenes Schwein auf einem Tablett. Beide Familien wählen wieder fünf, sieben oder neun Personen aus, die die Geschenke überbringen und entgegennehmen. Diese Personen müssen jung und unverheiratet sein. Jungen vertreten den Bräutigam und überbringen die Geschenke, während Mädchen stellvertretend die Geschenke der Braut entgegennehmen.

Die vietnamesische Verlobungszeremonie

Am Verlobungstag bringt die Familie des Bräutigams die Geschenke zur Familie der Braut und wird herzlich willkommen geheißen. Nach der Annahme der Geschenke betet das junge Paar vor dem Familienaltar der Braut und bittet um die Zustimmung ihrer Ahnen zur Hochzeit. Nach Beendigung dieses Rituals übergibt der Bräutigam der Braut den Verlobungsring.
Im Anschluss an die Übergabe des Verlobungsrings stellen die Vertreter beider Familien alle Familienmitglieder der Reihe nach vor. Danach amüsieren sich beide Familien auf der Feier, die die Familie der Braut vorbereitet hat. Ebenso wird erwartet, dass einige Geschenke der Familie des Bräutigams zurückgegeben werden, bevor sie die Feier verlässt, da dies Glück bringen soll.

Die vietnamesische Verlobungszeremonie 5
Während der Tage nach der Verlobungszeremonie bis zur Hochzeitszeremonie bringen die Eltern der Braut die Hochzeitskarten mit Geschenken ihren Freunden, Verwandten und Nachbarn, um sie zur Hochzeitsfeier des jungen Paares einzuladen.

 BichNgoc

Asiatica Travel

1 comment

  1. Pingback: Die traditionelle Hochzeit im Nordvietnam - Reisen Nach Vietnam

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *