Entdeckungsreise nach Wat Phou – UNESCO-Welterbe

Ganz im Süden von Laos liegt in der Kulturlandschaft Champasak der bezaubernde Khmer-Tempel Wat Phou mit seiner eindrucksvolle Bauweise. Als eine von zwei Weltkulturerbestätten des Landes gilt Wat Phou als wichtigste historische Stätte von Laos und ist einer der Höhepunkten beim Laos Reisen. Wat Phou versteht es durch seine Bauwerk, die Lage und den bisher bei Besuchern eher unbekannten Status zu verzaubern und ist daher wirklich eine Reise wert. Der aus hinduistischen und buddhistischen Elementen bestehende Tempel Wat Phou mit seinen unterschiedlichen Ebenen gilt als Leitbild für die berühmte Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha – wird aber deutlich weniger besucht. Besuchen Sie die Welterbe Wat Phou in Laos lassen Sie sich von der magischen Stimmung des architektonisch und religiös bedeutsamen Tempels mitreißen.

Wat Phou Laos Reisen Asiatica Travel

  1. Das Geschichte von Wat Phou

Die ältesten Ruinen von Laos stammen wahrscheinlich aus dem 6. Jh und gehen Ankor diesseitig voraus. Zwischen 11. und 13. Jh wurden die meisten Bauten errichtet, als die Anlage über eine Straße in 250 km Nähe von dem Machtzentrum. Zuerst hinduistischen Göttern geweiht, wird im Bergtempel seit dem 14. Jh. Buddha verehrt. Noch  immer spielt Vat Phou eine wichtige Rolle im religiösen Leben der Region. 2001 wurde Vat Phou mit seinen kulturellen und architektonischen Werten als Welterbe von UNESCO erklärt.

  1. Bauplatz von Wat Phou

Ähnlich wie die meisten Khmer-Tempel ist Vat Phou nach dem Osten ausgerichtet, obwohl die Achse tatsächlich acht Grad südlich von genauem Osten steht und durch die Orientierung von Bergen und Flüssen bestimmt wird.

Annäherung von der Stadt erreicht der erste Teil des Tempels eine Reihe von Barays. Davon gibt es weitere Reservoirs nördlich und südlich. Die beiden Paläste stehen auf einer Terrasse auf beiden Seiten der Achse. Jeder bestand aus einem rechteckigen Hof mit einem Korridor und Eingang auf der Seite zur Achse und die Innenhöfe beider Gebäude haben Lateritwände. Weitere Merkmale des Gebietes sind eine Bibliothek, im schlechten Zustand, südlich des Heiligtums und eine Erleichterung der Trimurti im Nordwesten.

Wat Phou Laos Reisen Asiatica Travel

Die nächste Terrasse hat einen kleinen Schrein zu Nandi (Shivas Berg) nach Süden, jetzt im schlechten Zustand. Das Heiligtum besteht aus zwei Teilen. Der vordere Abschnitt, aus Sandstein, wird heutzutage von vier Buddha-Bildern besetzt, während der Hinterteil leer ist. Es gibt noch andere Schnitzereien weiter nördlich: ein Buddha-Fußabdruck auf dem Felsengesicht und Felsbrocken, die Elefanten und einem Krokodil ähneln.

*Vat Phoe Exhibition Hall: Wie gut die alten Steinmetze und Bildhauer ihr Handwerk verstanden, ist im von Japan finanzierten Vat Phoe Museum zu sehen. Skulpturen und Reliefs von Hindugöttern, Buddhas und Fabelwesen füllen die kleine Halle. Höhepunkt ist die mannshohe Stele in der Mitte des Raumes.

Öffnungszeiten: 8 – 16.30 Uhr

  1. Wie kann man nach Wat Phou kommen?

Von Champasak sollte man am besten mit dem Fahrrad oder Tuk Tuk  nach Wat Pho fahren. Wer die Stätte in einem Tagesausflug von Pakse (45 km) besuchen möchte, brauch ein eigenes Fahrzeug, da abends keine Verbindungen mehr zurück bestehen. Die Fahrt mit dem Motorrad dauert etwa 1,5 Stunden.

Eintrittskarte:

Museum: 30,000 Kip plus Parkgebühren
Gegen einen Aufpreis von 10,000 Kip pro Person  ist es in der Hauptsaison möglich, erweiterte Öffnungszeiten ab 6 Uhr zum Sonnenuntergang zu nutzen. Daneben wird 1 Mal pro Monat zum Vollmond von 18 – 21 Uhr geöffnet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *