Frühsport in Vietnam

Wenn Sie nach Vietnam reisen, dann sollten Sie mindestens ein Mal den Wecker stellen und früh aufstehen. Im allgemeinen gehen Vietnamesen recht früh ins Bett, sie werden sehen, dass die Straßen gegn 10 Uhr Abends wie leergefegt sind. Dafür stehen sie allerdings auch früh auf. Egal in welcher Stadt Sie sich aufhalten, wenn sie morgens zwischen 5 und 6 in die Parks und an die Seen der Stadt gehen können Sie sehen, wie die Stadt zum Leben erwacht.

Da es in Vietnam besonders im Sommer sehr heiß wird nutzen die Menschen die frühen Morgenstunden für Ihren Sport. Es ist nicht nur Sport, es ist auch ein soziales Event. Rund um die Seen und in den Parks kommen Menschen aller Generationen zusammen, um Ihrem Sport nachzugehen. Die beliebtesten Sportarten sind:

Joggen / Walking

Frühsport in Vietnam- Joggen - Walking

Joggen/ Walking

Tagsüber sind die Straßen Vietnams überfüllt mit Motorrollern. Morgens um halb 6 trifft das gleiche auf die Parks zu – allerdings sind die voller laufender Menschen. Ob junge ambitionierte Sportler, die fast im Vollsprint durch die Parks hetzen oder Gruppen von Frauen im Rentenalter, die durch die Parks walken. Hier kommt jeder zusammen. Dabei werden Sie feststellen, dass viele der Läufer und Läuferinnen mit der neusten Technik ausgestattet sind. Allerlei technische Geräte messen jederzeit Puls, Blutdruck, Geschwindigkeit und alles, was sonst noch messbar ist.

Badminton

Frühsport in Vietnam- Badminton

Badminton

Nationalsport Nummer 1 in Vietnam ist Badminton. In dieser Sportart schneidet die Vietnamesische Nationalmannschaft regelmäßig gut ab. Doch es ist nicht nur ein Profisport, es ist ein Volkssport für alle Generationen. Achten Sie auf die Gehwege nicht nur in Parks sondern in der ganzen Stadt. Überall sehen Sie die Felder eingezeichnet. Morgens und Abends werden die Netze gespannt und das ganze Land packt die Schläger aus.

Kraftsport

Frühsport in Vietnam

Der Morgensport in Vietnam macht auch vor dem Kraftsport nicht halt. Selbstverständlich gibt es Fitnessstudios, doch selbst Geräte wie Hantelbanken, Klimzugstangen oder Beinpressen finden sich in den Parks Vietnams, an den Ufern der Seen oder an Orten, wo Sie beim besten Willen kein Fitnessstudio erwarten würden.

Tai Chi

Frühsport in Vietnam-Tai Chi

Tai Chi

Probieren Sie es aus! Tai Chi ist eine traditionelle Sportart, eine Mischung aus Yoga und Kampfkunst, die Ihnen hilft den Körper zu entspannen und den Geist zu befreien. Schließen Sie sich einfach einer der Gruppen an und machen Sie mit. Es gehört zum Vietnamesischen Alltag dazu und ist der perfekte Start in den Tag.

Tanzen

Wohl am interessantesten zu beobachten ist sicherlich mit Abstand das Tanzen. Und das Tanzen deckt wahrhaft alle Kategorien ab. Zu lauten und dröhnenden Bässen sehen Sie vor allem Frauen aller Alterskategorien beim modernen Zumba. Da gerät man schon ganz schön ins Schwitzen. Doch am schönsten sind sicherlich die klassischen Tanzgruppen. Vorwiegend Paare des älteren Semesters, aber oftmals auch zwei Frauen gemeinsam oder sogar Menschen, die ganz alleine vor sich hin tanzen. Vom Tango bis hin zum langsamen Walzer sind hier alle Standardtänze vertrten, und ganz besonders die Musikauswahl ist bemerkenswert. Bevorzugt dröhnen Modern Talking und Boney M aus den Boxen, doch auch der ein oder andere Deutsche Schlager findet sich gelgentlich in der Liederliste wieder, Sie werden Ihren Ohren nicht trauen!

Sie sehen also, auf einer Vietnam Reise lohnt es sich auf jeden Fall, früh aufzustehen, um den Morgensport in den Parks zu sehen und mitzumachen. Dieses Erlebnis werden Sie niemals vergessen, und vielleicht wird der Frühsport ja auch zu Hause zur morgendlichen Routine!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *