Hoi An Streetfood

Die kleine Altstadt Hoi An ist poetisch am Thu-Bon-Fluss gelegen und wird als das charmanteste Städtchen von Vietnam angesehen. Die Stadt bringt einen sehr stimmungsvollen und harmonischen Flair mit sich. Für Touristen lohnt es sich auf jeden Fall, beim Vietnam Reisen Hoi An zu besuchen. Neben den Besichtigungen soll man auch Zeit verbringen, die Küche von Hoi An zu entdecken. Das abwechlungsreiche Hoi An Streetfood gilt als das Beste des Landes.

Com ga (Reis mit Hähnchen)

Hoi An Streetfood

Hoi An Streetfood

Reis ist in Vietnam die Basis bei jedem Gericht. Er lässt sich mit anderen Speisen kombinieren. Hoi An ist sehr bekannt für Com Ga (Reis mit Hähnchen). Hähnchen wird gekocht, das Hähnchenfleisch wird danach zerpflückt und gewürzt. Man kocht Reis mit Hühnerbrühe, somit der Reis ein schöne gelbe Farbe und einen aromatischen Geschmack hat. Reis wird zusammen mit Hähnchen auf einem Teller gelegen. Frischer Kräuter kommt obendrauf. Dazu gibt es noch Vietnams klassische Fischsauce, Chilisauce. Eine Schale derHühnerbrühe kann zusätzlich serviert. Am bekanntesten für Com Ga in Hoi An ist die Garküche names Com Ga Ba Buoi, die 1950 gegründet wurde und sich in der 22 Phan Chu Trinh befindet.

Cao Lau (Nudelgericht)

Cao Lau ist ein Rezept von braunen Nudeln mit Scheiben von Schweinefleisch, einer dunklen aromatischen Soße, Mungbohnensprossen und vielen Kräutern. Dieses Nudelgericht gibt es nur in Hoi An seit 17. Jahrhundert! Die für Cao Lau benutzten Nudeln sind elb-bräunlich und haben ein sehr intensives Aroma. Nudeln werden gekocht und in einer Schüssel gelegen. Obendrauf kommen fein geschnittenes Schweinefleisch , Kräuter und Sojabohnensprossen. Dann wird eine Vielzahl an Sößchen und Brühe über die Zutaten verteilt. Zum Essen in Hoi An ist Cao Lau ein Muss.

Mi Quang (Quang-Nudeln)

Mi Quang ist auch ein Nudelgericht, dessen Rezept fast genau so Cao Lau ist aber die Zutaten und das Geschmack sind anders. Dieses Gericht ist eine Mischung von gelb-bräunlichen Nudeln, Schweinefleisch und Garnelen, frische Kräuter, Erdnüsse und sehr wenig Brühe. Mit Limette, etwas Fischsauce schmeckt es besser. Mi Quang wird entweder zum Frühstück oder Mittagessen gegessen. Es ist nicht nur in Hoi An sondern auch in anderen Gebieten der Provinz Quang Nam zu finden. Mi Quang kann man auch in der Ho-Chi-Minh-Stadt essen, aber der Geschmack ist nicht so richtig und gut wie in Hoi An.

Banh Mi

Hoi An Streetfood

Hoi An Streetfood

Banh Mi ist zu den beliebtesten Streetfoods in Vietnam aufgelistet. Französische Baguettes, belegt mit gegrilltem Schweinefleisch, Pastete, Wurst, Salat und Kräutern und gewürzt mit Chili- und Fischsauce ist perfekt für das Frühstück. Banh Mi mit verschiedenen Füllungen ist sehr beliebt bei europäischen Touristen. Man kann Banh Mi bestellen und mitbringen oder nimmt man einen Plastikstuhl an der Straßen und einfach Banh Mi genießen. Dazu macht eine Kaffee-Tasse den Morgen primär.

Hoi An Streetfood

Hoi An Streetfood

Es gibt noch sehr viele Spezialitäten von Hoi An, die man mal probieren soll. z.B weiße Rosen Banh Bao / Banh Vac mit Füllung von Hackfleisch und Garnelen, frittierte Wan-Tan (Hoanh Thanh Chien) oder Salat aus kleinen Muscheln (Hen Tron), Reis Cracker (Banh Trang Dap), Süßmais-Suppe (Che Ngo), was die Garküchen am Ufer des Thu-Bon-Fluss anbieten. Sehr lecker sind die Röllchen mit der Hauptzutaten gegrillten Fleischröllchen, gegrilltem Schweinefleisch und Vietnamesische Crêpes. Beim Besuch in Hoi An muss man nicht in einem Restaurant eintreten. Die Garküche bietet alles zu günstigem Preis!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *