Das Mausoleum des Kaisers Khai Dinh in Hue

Bei der Reise nach Hue soll man auf jeden Fall das Mausoleum des Kaisers Khai Dinh besuchen, der zwölfte König der Nguyen Dynastie war. Es befindet sich in Chau Chu Berg in der Nähe von Hue in Vietnam. Das ist etwa 7km vom Zentrum der Stadt Hue entfernt. Viele Reisende empfehlen sich mit dem Motorrad oder Taxi.

Es wurde von 1920 bis 1931 nach 11 Jahren fertig gestellt. Das Grab ist eine Mischung aus westlicher und östlicher Architektur. Es befindet sich auf einem steilen Hügel außerhalb der Stadt Hue. 1916 wurde Khải Định zum Kaiser von Vietnam geworden. Vor seinem Tod 1925 besuchte der Kaiser das Land Frankreich, wo er wahrscheinlich durch die dortigen architektonischen Stile beeinflusst wurde, die durch die europäischen Einflüsse in seinem orientalischen Mausoleum nachgewiesen wurden. Das Grab wurde von Bao Dai. der Nachfolger von Khai Dinh war, im Jahr 1931 abgeschlossen.

Das Mausoleum des Kaisers Khai Dinh

Das Mausoleum des Kaisers Khai Dinh

Mausoleum des Kaisers Khai Dinh ist viel kleiner als das seiner Vorgänger. Allerdings ist die Gebäude selbst viel aufwendiger gestaltet als andere seiner Ära, wobei eine Mischung aus einer Reihe von architektonischen Stilen erstellt wurde. Das Mausoleum ist von einer rechteckigen Struktur, die gegen Chau Chu Berg in den Außenbezirken von Hue lehnt.

Obwohl Mausoleum des Kaisers Khai Dinh als das kleinste Mausoleum genannt wurde, ist Khai Dinhs Mausoleum das jüngste und luxuriöste unter anderen Nguyen königlichen Mausoleen. Khai Dinh entschied sich, sein Grabmal durch moderne Materialien wie Beton, Schiefer und Schmiedeeisen zu bauen, daher ist sein Aussehen ziemlich grau und imposant.

Das Mausoleum des Kaisers Khai Dinh

Das Mausoleum des Kaisers Khai Dinh

Zuerst wirkt das Hauptgebäude ein starkes westliches Gefühl. Aber die Landschaft wurde so gestaltet, dass sie die traditionellen Wahrnehmungen widerspiegeln kann: eine ausgewogene Kombination von Holz, Land, Wasser und Pflanzen. Insgesamt ist es eine aufsteigende rechteckige Struktur mit 127 Stufen, die sich gegen den Berg lehnen. Die Seitenwände werden von den größten Skulpturen der Drachen in ganz Vietnam gebildet. Nach dem Aufstieg können die Touristen zuerst das Haus der Grabinschrift sehen. Die Statuen von madarinen Gericht (einschließlich madarines, Pferde, Soldaten …) werden am Hof gelegt.

Statuen im Mausoleum des Kaisers Khai Dinh

Statuen im Mausoleum des Kaisers Khai Dinh

 

Der merkwürdigste Platz im Khai Dinhs Mausoleum ist Thien Dinh Palast, der Bronzestatuen und steles des Königs enthält. Wände sind dicht eingerichtet und eingelegt mit aufwändigen Glas- und Porzellan-Entwurf. Das hervorstechendste Merkmal dieses Raumes ist die komplizierte Malerei an der Decke, die neun Drachen in flüchtigen Wolken illustriert. Im Inneren des Grabes befinden sich zwei Statuen, die den König modellierten: der eine auf dem Thron wurde 1920 von Ducuing und Barbedienne in Paris gemeißelt.

mit Drachen-förmigen Handlauf im Kaisergräber Khai Dinh

mit Drachen-förmigen Handlauf im Kaisergräber Khai Dinh

Alle Sehenswürdigkeiten sind hier das ganze Jahr geöffnet. Der Eintritt vom Mausoleum des Kaisers Khai Dinh ist auch kostenlos auf große Feiertage wie das Lunar Neujahr und Nationaltag (2. September).  Das Mausoleum von Khai Dinh öffnet von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr. Außerdem stellt die schöne Stadt Hue Ihnen noch viele interessante Kaisergräber zur Verfügung, die nicht verpasst werden sollen, wie zum Beispiel: Kaisergrab des Kaiser Minh Mang, Kaisergrab des Kaisers Tu Duc… Das Khai Dinhs Mausoleum ist ein interessanter Auswahl für Touristen, die einen Urlaub in Vietnam machen und Hue besuchen.

Fotos im Internet

Asiatica Travel Team