Entdeckung des Museums der Cham Skulptur in Da Nang Stadt

Die touristische Stadt von Da Nang in Vietnam ist für ihre Schönheit sehr bekannt. Die Stadt ist sehr reich an natürlichen Ressourcen wie grünen Stränden, weißen Sandstränden, schöne Resorts, Festivals, bergigen Hügeln, Flusssystemen mit fruchtbarem Alluvium. Viele moderne architektonische Arbeiten werden zum Fokus der inländischen und ausländischen Touristen wie Drachen Brücke – die weltweit längste Stahlbrücke in Vietnam. Vor allem gibt es so viele schöne Orte in Da Nang. Aber am besondersten wird das Museum der Cham Skulptur angesprochen. Lassen Sie selbst erstaunen – das einzige Museum in der Welt über die Cham Zivilisation der Stadt des Han Flusses.

>>Ein Tag in der Küstenstadt Danang

Wo befindet sich das Museum der Cham Skulptur?

Wenn Sie eine Rundreise nach Vietnam machen, ist das Museum der Cham Skulptur sehr empfehlenswert. Denn es ist ein schöner Ort der Stadt, die Sie auf keinen Fall verpassen sollen. Unterwegs, wenn Sie auf dem Weg nach Hoi An transferiert werden, werden Sie Da Nang Stadt vorbeigefahren. Dort lernen Sie dieses Museum kennen. Das Museum von Cham Skulptur liegt im Bezirk Hai Chau, Da Nang, befindet sich in der Nähe des Han-Flusses. Es ist ein geeigneter Ort für Menschen, die sich für Kultur und Geschichte interessieren.
Fast 2.000 große und kleine Artefakte, von denen 288 im Museum gezeigt werden, sind in Showrooms unterteilt: My Son, Tra Kieu, Dong Duong, Thap Mam und Quang Nam Korridore, Quang Ngai. Binh Dinh, Kom Tum. 187 Ausstellungen auf dem Hof und mehr als 1.200 Artefakte sind derzeit im Lager gelagert.

Museum-der-Cham Skulptur-reisennachvietnam-Asiatica-Travel2

Was findet man hier?

Die Errichtung eines Cham-Skulpturenmuseums in Da Nang wurde erstmals im Jahr 1902 von der Abteilung für Archäologie von EFEO vorgeschlagen. (Die École française d’Extrême-Orient (abgekürzt EFEO) ist ein 1901 gegründetes französisches Institut zur wissenschaftlichen Erforschung der süd-, südost- und ostasiatischen Geschichte und Kultur). Henri Parmentier, ein prominenter Archäologe der Abteilung, hat einen großen Beitrag zur Kampagne für den Bau geleistet. Sein erstes Gebäude wurde im Jahre 1919 eröffnet und wurde von zwei französischen Architekten, M. Deleval und M. Auclair entworfen, die von Parmentier inspiriert wurden, um einige traditionelle Cham Elemente in der Komposition zu benutzen. Vor der Errichtung des Museums wurde der Ort als “Garten der Skulpturen” bezeichnet. Es gibt viele Cham-Skulpturen, die in Da Nang und Quang Nam und woanders in den vergangenen zwanzig Jahren gesammelt worden waren.

Museum-der-Cham Skulptur-reisennachvietnam-Asiatica-Travel2

Es wurde mehrmals neu strukturiert

Das Museum wurde zweimal erweitert. Die erste Erweiterung war Mitte der 1930er Jahre, mit zwei neuen Galerien, die den Ausstellungsraum für die in den 1920er und 1930er Jahren hinzugefügten Objekte bieten. Im Jahr 2002 wurde das Museum wieder mit dem zweistöckigen Gebäude um weitere 1000 Quadratmeter erweitert. Das neue Gebäude bietet nicht nur Platz für die Anzeige, sondern auch für die Lagerung, eine Bibliothek, eine Restaurierungswerkstatt und Büros für Mitarbeiter.

Von 01 bis 2012 wird das Cham Museum der Skulptur Danang als das 1. Klassenmuseum eingestuft. Es gibt 119 Museen im Land, von denen nur 12 Museen auf Platz 1 sind. Das Museum beherbergt die weltweit größte Sammlung von Cham Skulptur und ist bei vielen Menschen sehr beliebt. Deshalb wenn Sie sich für Kultur und schöne historische Sachen der asiatischen Welt interessieren, lohnt es sich, in diesem Museum zu besuchen. Sie werden davon bestimmt fasziniert.

Do Quyen
Asiatica Travel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *