Wandern in Vietnam – beste Ziele und benötigte Ausrüstung

Vietnam ist ein immer beliebter werdendes Reiseziel zum Wandern. Einzigartige und abwechslungsreiche Landschaften prägen das Bild. Im Norden beeindrucken die höchsten Berge des Landes. Durchzogen wird die wunderbare Landschaft von Flüssen, die das Wasser für die Reisfelder liefern. Die berühmte Halong Bucht mit ihren bizarren Kalksteinfelsen und dem smaragdgrünen Wasser befindet sich ebenfalls in Nordvietnam. Das Gebirge um den Wolkenpass in Zentralvietnam ist die Wetterscheide zwischen Nord- und Südvietnam. Die geschichtsträchtige Gegend lädt zu Erkundungen mit sagenhaften Panoramablicken auf das tiefblaue Meer und den grünen Regenwald ein. Im Süden Vietnams ist das Klima subtropisch und vom Mekong und seinem weitverzweigten Delta geprägt. Im Land gibt es dreißig Nationalparks, die zum Großteil mit schönen Wanderwegen ausgestattet sind.

wandern in vietnam reisennachasien.com

Die besten Wandergebiete Vietnams

1. Nordvietnam

An der Grenze zu China befindet sich im Norden des Landes ein hohes Gebirge, das vom Roten Fluss durchzogen wird. Die fantastische Landschaft mit tief eingeschnittenen Tälern und zerklüfteten Bergen, beeindruckenden Reisterrassen und wilden Bergflüssen sind prädestiniert für wunderschöne Wandertouren. In diesem Gebirge leben die indigenen Völker Vietnams auch heute noch traditionell. Der höchste Berg des Landes, der Fansipan, erhebt sich auf 3144 Meter und ist die Wanderdestination des Nordens. Die Verbindung zwischen aufregender Bergwelt und alter Kultur machen Wanderungen im Norden Vietnams zu einem einzigartigen Erlebnis.

2. Zentralvietnam

Im Gegensatz zum Norden ist Zentralvietnam für viele Touristen ein Geheimtipp. Doch auch hier lassen sich wunderschöne Wandertouren, meist in den Nationalparks, durchführen. Das Gebirge der Annamitischen Kordillere beeindruckt mit einem reichen tropischen Regenwald, vielen Wasserfällen und romantischen Seen. Nach Osten hin fällt das Gebirge sehr steil ab. Der schmale Küstenstreifen wartet mit sehenswerten Küsten- und Dünenlandschaften auf, die zu mehrstündigen Wanderungen einladen.

3. Südvietnam

Im Süden Vietnams ist das Klima heiß und feucht. Die Landschaft ist flacher und reicht von hügeligen Wäldern bis zu Sumpfgebieten im Mekong-Delta.

Die richtige Ausrüstung zum Wandern in Vietnam

Jedes Land stellt spezifische Anforderungen an den Wanderer. Nur mit der richtigen Ausrüstung wird die Wanderung zu einem Vergnügen und nicht zu einem schmerzhaft-quälenden Erlebnis.

Welche Schuhe eignen sich?

Die Wanderwege sind oft uneben. In der Trockenzeit von Dezember bis Mai reichen gute Turnschuhe für eine Wanderung.

wandern in vietnam

In der Regenzeit sind die Wege schlammig, die Gefahr auszurutschen steigt beträchtlich. Wasserdichte Wanderschuhe oder Gummistiefel sind die besten Begleiter, denn manchmal steht das Wasser einige Zentimeter hoch auf den Wegen.

Was muss der Rucksack können?

Grundsätzlich sollte der Rucksack leicht und kompakt, praktisch und robust sein. Hüft- und Tragegurte erleichtern die Lastenverteilung auf den Körper und ein gutes Belüftungssystem des Rucksacks ist besonders im teilweise schwülen Klima Vietnams vorteilhaft. Zusatzfächer sind praktisch und erleichtern den Zugang zu Smartphone, GPS-Gerät oder Regenjacke.

Je nach Wandertour sollte der Rucksack ein ausreichendes Volumen haben. Für Tagestouren genügen 30 Liter. Für lange Strecken wird zu maximal 70 Liter Volumen geraten.

In der Regenzeit empfiehlt sich ein wasserdichter Packsack, damit der Inhalt des Rucksacks trocken bleibt. Nach einem passenden „Begleiter“ kann man sich auf dem Vergleichsportal netzsieger.de umschauen. Das Angebot reicht von kompakten Reiserucksäcken über Kletterrucksäcken bin zu großen Trekking-Rucksäcken.

Die passende Wanderkleidung

Die Kleidung richtet sich nach dem Wetter. Im Norden kann es in der Trockenzeit kühl werden. Eine dünne Jacke sollte mit. Im Süden ist es dagegen durchgehend warm bis heiß. In der Regenzeit von Mai bis Oktober gibt es heftige Regenfälle, doch auch in der Trockenzeit kann es zu Schauern kommen. Ein Regenschirm oder Regenkleidung gehört zur Ausrüstung.

Leichte, locker geschnittene Kleidung lässt die Luft besser zirkulieren. Lange Ärmel und Hosen verhindern Sonnenbrand und Moskitostiche. Dabei sind Funktionsmaterialien besser geeignet, weil sie atmungsaktiv sind und schnell trocknen.

Was muss in die Reiseapotheke?

Neben den üblichen Medikamenten wie Schmerzmittel, Mittel gegen Durchfall, Verbandsmaterial und Desinfektionsspray gehören unbedingt ein wirksames Mückenschutzmittel und Sonnencreme in die Reiseapotheke. Bei längeren Wandertouren empfiehlt sich die Mitnahme von Jodtabletten zur Wasserreinigung und Elektrolytlösung bei schwerem Durchfall.

Was ist beim Wandern in Vietnam zu beachten?

Straßen, Wege und Pfade sollten nicht verlassen werden, denn die Blindgängermunition bedeckt noch 20 Prozent des Landes. Touristische Gebiete sind zumeist geräumt und Wege als “frei” markiert. Mit einem ortskundigen Führer können sichere Wandertouren im Bergland und in abgelegenen Gebieten unternommen werden. Außerdem kann der Führer interessante Einsichten liefern und Kontakt zu Einheimischen herstellen.

Die Vietnam Reise planen

Vietnam ist so reich an landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, dass es unmöglich ist, alles auf einmal zu sehen. Eine genaue Reiseplanung ist deshalb Voraussetzung für eine angenehme Reise. Wer die Ziele kennt, die er besuchen möchte, kann in drei Wochen das Land durchqueren. Wandertouren in der Regenzeit sind nicht empfehlenswert. Wer weniger Zeit hat, sollte sich auf eine Region konzentrieren und zu einem späteren Zeitpunkt dieses vielseitige Land erneut besuchen.

Sollten Sie mehr Informationen über Vietnam suchen, können Sie https://www.asiatica-travel.de/vietnam-reisen.html besuchen.

Fotos: Pixabay.com

Gastbeitrag

3 comments

  1. Ich habe vor einigen Jahren in Vietnam eine Rundreise gemacht und das hat uns sehr gut gefallen. Wir waren in Ho Chi Min, Hue, Hoi An und am Mekong, Das war wunderschön. Hue habe ich geliebt mit seinen schönen Gräbern. Tolle Tipps, die du uns hier gibst. Irgendwann wollen wir auch Nord-Vietnam bereisen.

    Liebe Grüße, Selda.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *